Einfach so einfache Sachen halt

EinfachSo


Ich baue vieles. Nicht alles ist aber immer wirklich so ernsthaft gedacht.  Vieles soll einfach nur zeigen, dass ich mir Gedanken über die Eine oder den Anderen gemacht habe (LeitEnte). Vieles baue ich auch nur als Kulisse für meine Bildereinfangereien. 


 

Eine liebe Bekannte wurde zur Leiterin ihrer Abteilung ernannt - sie wurde also die LeitEn(d)te.

 

Ein wenig Karton mit der Dekupiersäge ausgesägt und ein wenig Farbe.... 

Die Bären sind los und reparieren die Nähmaschine der Nachbarin. Sie dachten sie täten mir da einen großen Gefallen.

 

 

Ein Bild für einen Bärenfreund.

Immer optimistisch bleiben.

 

Für ein Buch erstellt.

 

Wenn gerade nicht vorhanden, baue ich halt eine Durchfahrt aus Stein.

 

Für eine Bildergeschichte mit Ludmilla aus Karton, Farben, Leim und Sägespänen.....

Hin und an sehe ich einfach etwas am Wegesrand und nehme es mit, weil etwas darin versteckt ist und ich es rausholen muss.

 

Ein Feld wurde neu angelegt und viele Wurzeln ausgeackert. Einige habe ich z.B.: zu Weihnachtskrippen umgebaut.

Manches Mal kann ich auch nicht an ein paar Steinen vorbei gehen ohne sie zu dingensen.

 

 

Hier war ich am Hintersee im Salzburgischen.

Wo ich gar nicht anders kann? Na bei meinen Werkzeugsdingens, da muss ich immer irgendwas verbessern oder umbauen.

 

Ein 90° Anschlag an einer Sägeschiene für meine Tauchsäge.

Und hin und wieder muss auch der Bleisstift herhalten.....

 

 

Oder mal ein kleiner Garten für Chlaudia die keinen Platz für einen echten Großen hat.

 

Ein Geburtstagsgeschenk.

Hin  und wieder nehme ich ein paar Schachteln, zerschneide sie und baue mir daraus z.B.: das Innenleben für meinen Objektivtrolly. So kann ich alle alten Scherben schön übersichtlich transportieren und auch lagern.

 

So ein typisches Problem bei meiner Bildereinfängerei ist, dass ich nie meine Schutzdeckel finde. Immer lege ich sie irgendwo ab, bzw. stecke sie in die Hosentasche. Dann sind sie verloren oder gebrochen oder keine Ahnung was alles noch. 

Also habe ich mir ein Lösungsdingens genäht.

Da kann dann auch mal ein Filterglas reingesteckt werden .

 

Ich bin ja bekennender Puppenbildereinfänger, die sind immer bereit mit mir zu arbeiten, machen ohne zu knurren auch mal Überstunden und und und.....

 

Ich habe nun so ein Pupperl um sehr wenig Geld zu kaufen bekommen,  leider waren die Augen nur aufgemalt (Bild 1, ganz links) ich habe diese Augen mit einem (selbstgeschmiedeten)  Skalpell ausgeschnitten und Glasaugen eingeklebt (Bild II in der Mitte)  nach einiger Zeit lief mir noch eine solche Puppe zu und auch die habe ich einer Augen-OP unterzogen.