Der letzte Schliff

Schleifmotor


Schleifmotor an der Drehmaschine?

Ja, klar. 

Es gibt immer wieder Dinge die man mit einem Schleifmotor an der Drehmaschine bearbeiten kann.

Meinereiner verwendet ja diese Steinbohrer, die billigen Dinger für die Schlagbohrmaschine sehr gerne als Bohrer für alle Fälle. Seit ich das Bohrerschärfgerät von Holzmann habe, schleife ich die "Steinbohrer" damit und dann kann ich z.B. eine Fliese mit der Akkubohrmaschine anbohren - ohne Schlag und ankörnen. Nur sind halt diese Bohrer nicht an ein besonderes Maß gebunden - ein 8er Dübelbohrer hat ca. 8mm - gemessen habe ich einmal 7,8mm dann wieder 8,4mm - das alles ist aber ein 8er HM-bestückter "Dübelbohrer" für die Schlagbohrmaschine. Nun denke ich mal, mit der Schleiferei kann ich diese Bohre auf ein ordentliches Maß bringen.......

Aus dem mannigfaltigen Zubehör-Dingenses habe ich mir eine Halterung herausgesucht und daran dann ein Flachmaterial angeschraubt. Damit kann ich nun die Maschine in eine Kassette vom Wechselhalter meiner Drehmaschine einspannen. 

AnmerkDingens | Erklärung: .....  das ist übrigens so ein MACAllisterDingens: MAC700WD, das sind 700 Watt und die Drehzahl ist variabel von  20.000 bis 30.000 U/min.  

Vor einigen Jahren gab es das Teil um ca. 30 € bei

Irgendwie ist es ein Motor, der mit vielen Zusatzgeräten eine Oberfräse, ein Winkelschleifer, ein Motor mit biegsamer Welle, ein ....

Vielleicht ein  Dremmel-Ersatz, und wer den kennt, kennt auch den Preis dafür. Die Welle hat sich irgendwann aufgelöst bzw. abgedreht und dann lag das Teil in der Kiste.

Nun habe ich ihn wiederbelebt.

 

 

Festgemauert in der Erden, 

nein, das ist wieder eine andere Geschichte.

Also. eingesteckt und zugeschraubt ist der Motor in der Halterung.  Gut schaut er aus, oder?

 

 

Und wenn er dann seinen Job macht, schaut das so aus.

 

 

Und danach könnte es so ausschauen, also wenn hier gearbeitet hat, dann schaut es so aus.